Farbwechsel-Apparat um 1900



Hofkirche, Dresden

1855.wurde die Schaeffer & Walcker GmbH in Berlin als Bronzegießerei gegründet. Sie betrieb neben der Herstellung von Bronzedenkmälern und Kunstbronzen die industrielle Entwicklung und Produktion von Armaturen für Dampf-, Wasser-, Gasdruck- und Beleuchtungskörper.



Kurhaus, Wiesbaden

1871.Im Jahr der Reichsgründung wurde Schaeffer & Walcker in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Das Fabrikationsprogramm wurde um Badeeinrichtungen, Warmwasser-
bereitungsanlagen, Zentralheizungen sowie Desinfektionsanlagen erweitert.
Forschungs- und Entwicklungsarbeiten führten 1880 zu zahlreichen Patenten und verhalfen dem Unternehmen sehr bald zu einer führenden Stellung auf diesem Markt.



1884.baute die Firma ihre Bereiche Planung und Montage stark aus. Erste kleine Springbrunnenanlagen mit einfacher Beleuchtung wurden – parallel zum Anlagenbau – konstruiert und gebaut.



Fontana Giardino, Lugano

1893.wurde der Ingenieur Karl Richter zum Direktor der AG ernannt. Und er ließ sein persönliches Interesse an Springbrunnen sowie Brunnenbeleuchtung verstärkt in die Produktpalette einfließen.
In Zusammenarbeit mit dem Ingenieur Franz Borcherdt, der Maschinen- und Armaturfabrik Klein, Schanzlin & Becker (KSB) aus Frankenthal entstanden die ersten Monumentalbrunnen. Diese Anlagen wurden durch ihr farbenprächtiges, stets wechselndes Schauspiel schnell weltweit bekannt, wie
zum Beispiel die Gärten der kaiserlichen Prinzen in Peking und die kaiserlichen Gärten in Livadia auf der Krim.


 nach oben
                   weiter zu "1906" >

Home | Das Unternehemen | Vision und Realität | Planung | Referenzen | Kontakt | Impressum | Sitemap